Suchergebnisse

Survivalporno 127 Stunden

Der Film 127 Stunden hat bereits im Vorfeld für viel Aufmerksamkeit gesorgt: Schliesslich wird ein Arm ambutiert. Wirklich nichts für schwache Nerven. Und ich bin sicher, viele werden deshalb die Vorstellung verlassen.
Der Film ist dennoch erstklassig gemacht. Sicher in vieler Hinsicht oscarverdächtig. Danny Boyle, der bereits mit Slumdog Millionär einen Oscar gewonnen hat, zeigt ein modernes, neues Kino. Die Schnitte, die Musikzusammenstellung, die Emotionen sind überzeugend.
Dennoch sollte man den Film nicht sehen! Denn bei diesem Survialporno – abgesehen von der Live-Amputation – geht es um eine sehr persönliche Entscheidung: Wie …

Ü-TICKET-AKTIV bringt gleich zwei Überraschungen

Servus nities,
ich bin mal wieder für Euch unterwegs gewesen in Sachen ü-ticket.
Ihr erinnert Euch?
Ü-ticket (ue-ticket.de), das ist die Seite im Internet, über die man kostengünstig ganz toll unterschiedliche kulturelle Veranstaltungen besuchen kann. Näheres dazu findet Ihr in meinem ersten Blog. Folgt einfach dem Link: http://blog.new-in-town.com/2012/meine-neue-entdeckung-u-ticket/
Nach einigen Wochen Pause wurde mir jetzt wieder etwas Tolles angeboten, bei dem ich sofort zugegriffen habe: zwei Karten für das satirische Theater „Die Schmiere“ in Frankfurt.
Diesmal habe ich die Variante ü-ticket-aktiv gewählt, damit ich Euch berichten kann, wie diese Variante des Ausgehens funktioniert.
Bei dem ü-ticket-aktiv …

Filmmärchen

Jetzt zu den Feiertagen werden einem im Fernsehen wieder unzählige ‚Blockbuster‘ angeboten. Echte Märchen und echte Science Fiction Filme dürfen gerne von der Realität abweichen. Bei allen anderen ist das manchmal auch absurd. Hier meine Lieblingsgoofs:

Zählt eigentlich nicht: Jeder Schuss ein Treffer (der Traum aller Biathleten) oder ein Kugelhagel ohne Verletzungen.
Fahrzeiten – mein Liebling. Besonders in Großstädten werden Fahrdistanzen ohne Stau und Parkplatzsuche überwunden. Fast wie gebeamt erscheinen die Figuren auf dem Bildschirm am richtigen Ort zum richtigen Zeitpunkt.
Telefonieren: es sind immer Klapphandies – die ich so nur selten in …

Kein Anschluss unter dieser Nummer – Wenn andere Mitglieder Euch einfach sperren

Liebe nities,
wer kennt sie nicht, die Situation. Ihr habt eine Zeitlang ziemlich lange und Eurer Meinung nach ganz nett mit jemandem hin und her gemailt und auf einmal hört Ihr nichts mehr von der Person oder seid sogar von ihr für deren Profil gesperrt worden. Ihr könnt dem Mitglied gar nicht mehr schreiben, keinen Kontakt mehr aufnehmen. Habt Ihr das schon mal erlebt?
Manchmal fragt man sich, wie kann es sein, dass man einfach so wegradiert und ausgetauscht wird? Was kann schief gelaufen sein? Was hat man vielleicht getan oder …

Wenn die Nachbarn nerven

Servus nities,
Glück war das Thema der letzten Woche. Habt Ihr noch eine Idee, was Glück für Euch persönlich bedeutet? Ihr könnt immer noch etwas zu dem Artikel der letzten Woche beitragen. Glück hat man aber auch, wenn man nette, friedliche Nachbarn hat. Doch leider hat das nicht jeder.

Nachbarschaftsstreitigkeiten gibt es immer wieder. Kinder, die im Treppenhaus spielen oder mit einem Bobby Car durch die Wohnung düsen. Studenten, die nachts nach Hause kommen oder gar die Nacht zum Tag machen, natürlich mit viel Besuch, lauter Musik und Türenknallen. Musiker, die in …

5 Ausreden, um ungesund weiter zu leben

Jede und jeder von uns wählt als Mensch gerne und damit fast immer den Weg des geringsten Widerstandes. Wir sind so programmiert: Energie für wichtige Momente sparen, um somit lebensgefährdeten Risiken begegnen zu können. So überlebten zumindest unsere Vorfahren in einer Welt voller unbekannter Gefahren.

In der heutigen Zeit gib es nur selten Momente, in denen wir von unserer körperlichen Energie zerren müssen. Entbehrungen in diesem Teil der Welt sind selten geworden. Fasten ist freiwillig. Gewohnheiten sind bequem und komfortabel. Änderungen, selbst wenn unser Leben davon abhinge, sind schwer.
Und wie ist es bei …

Prophylaktische Maßnahmen gegen den November-Blues

Hallo nities,
bald ist es wieder soweit. Der gefürchtete Monat November steht vor der Tür. Der trübste und dunkelste Monat des Jahres. Die Wochen, in denen die Bäume uns ihre schöne, bunte Blätterpracht zeigten, die Sonne uns noch ab und zu ein paar warme Sonnenstrahlen schenkte, liegen bald hinter uns. Nun begleitet uns für einige Monate der fiese, klirrendkalte und dunkle Winter. Bis Weihnachten – einem kleinen Lichtblick in der düsteren Jahreszeit – sind es auch noch ein paar Wochen. Für eine ganze Menge Menschen beginnt die Zeit des größten Stresses. …

Ehrenamt ist Ehrensache

Liebe nities,
vielleicht hat der Eine oder Andere schon mal den Wunsch verspürt, etwas für seine Mitmenschen zu tun, und zwar ohne etwas dafür zu fordern? Ich rede nicht davon, jemandem mal eine Tasse Kaffee mitzubringen oder die Computerprobleme des Kollegen zu beheben. Gewisse Dinge sollten unter Erdenbürgern selbstverständlich sein. Das Leben ist ein ständiges Geben und Nehmen. Vielmehr meine ich eine freiwillige, öffentliche Tätigkeit, die jemand regelmäßig ausübt, um anderen Menschen unentgeltlich zu helfen – das Ehrenamt.

Laut einer Studie des Freiwilligensurveys oder der Enquête-Kommission engagiert sich jeder Dritte in Deutschland …

Die einen feiern, die anderen streiten

… am Beispiel des Friedberger Markts in Frankfurt
Gude nities,
im Frankfurter Stadtteil Nordend feiern bunt gemischt Banker, Manager, Art Direktoren, Yuppies (oder solche, die sich dafür halten), Studenten sowie junge Familien jeden Freitag eine besondere Party. Auch nities verabreden sich dazu gerne über die Pinnwand. Gefeiert wird im Freien und inoffiziell, aber legal. Jeder in der Mainmetropole Lebende weiß spätestens jetzt, was gemeint ist:
Der Friedberger Markt.
Zuerst wurde das bunte Treiben geduldet, später von Anwohnerseite her – zurecht –bekämpft. Doch jetzt ist Schluss, eine Veränderung wird stattfinden: Der berühmte Friedberger Markt wird …

Nur ein paar Minuten täglich …

Liebe nities,
„Sie müssen diese Übung nur ein paar Minuten täglich machen“, sagte neulich meine Logopädin zu mir, „und Sie werden auf Dauer weniger heiser sein.“ Nur ein paar Minuten dachte ich. Das habe ich neulich doch schon mal irgendwo gehört? Ach ja, nur ein paar Minuten täglich sollte ich für eine gewisse Zeit eine bestimmte gymnastische Übung machen, um meinen verstauchten Fuß wieder fit zu bekommen, eine Anweisung meines Orthopäden.
Wenn ich mal so überlege, was ich alles „nur ein paar Minuten“ machen soll, dann wird es mir schnell wie „fünf …