Suchergebnisse

Musikcharts im Internet finden

Jeder kennt sie: Die aktuellen Musik-Charts. Nur im Internet sind sind diese häufig versteckt. So kann man mit Hilfe des Apple iTunes Software suchen. Ohne Software im Internet, hier noch ein Tipp: Musicline

„Tatort“ Internet

Liebe nities,
„Keine neue Nachricht“ zu haben, womit sich meine Gedanken im Blog der letzten Woche beschäftigten, ist schon irgendwie deprimierend. Einige User versuchen deshalb einem leeren Briefkasten und der damit verbundenen gefühlsmäßigen gähnenden Langeweile entgegenzuwirken, indem sie auf Internetseiten wie beispielsweise Facebook so viele „Freunde“ wie möglich „sammeln“. Wer viele Freunde hat, den kennt man, der wirkt interessant, dem wird geschrieben. So wird oftmals sogar wahllos jeder noch so fremde Kontaktwunsch bestätigt ohne überhaupt zu wissen, wer diese Person, der „Freund“, überhaupt ist. Ist man erst einmal miteinander vernetzt, lassen …

Manchmal findet Frau den Richtigen doch im Internet

Im Januar letzten Jahres erreichte uns eine Nachricht eines unserer weiblichen Mitglieder. Wider jeder Überzeugung oder Absicht hatte sie bei new-in-town ihren Freund kennengelernt und war überglücklich. Wir haben uns damals mit ihr gefreut und ihre Geschichte in unserem Blog veröffentlich. Inzwischen, immerhin ein Jahr später, erhalten wir abermals eine Nachricht: Verena und Lars haben inzwischen geheiratet. Verena musste ihre ursprüngliche Überzeugung, dass Frau den Richtigen nicht im Internet findet, ändern. Obwohl new-in-town keine Singlebörse ist, fand sie wie vermutlich auch viele andere, den passenden Partner in ihrem besten …

Den Richtigen findet Frau nicht im Internet

Vor ein paar Jahren zog ich als 22 Jährige von einer Kleinstadt im Süden Deutschlands nach Hamburg. Ich wollte MICH entwickeln und nicht das Leben durchlaufen, das mir andere – mein Umfeld, das mich gut kannte – vorgaben.
Angekommen in Hamburg, überkam mich gleich ein ‚Entwicklungs-Flash’, ich lernte eine Menge Leute kennen – das lag an meinem Talent auf jeden Menschen zugehen zu können. Durch Zufall lernte ich new-in-town kennen. Diese Plattform ist als 100%ige Freizeitaktivitätenbörse gedacht. Allerdings merkte ich schnell, dass auch viele Singles aktiv sind – wen wunderts. …

Liebe auf den ersten Klick – Eine Antwort auf den Artikel „Singlebörsen“ im Stern (13.02.14) – Teil 1

Heutzutage läuft fast alles über das Internet. Egal ob man sich neu einkleiden möchte oder den nächsten Urlaub plant. Das Internet bietet eine Fülle an Möglichkeiten, wieso also nicht einen neuen Partner im Internet finden?
 
Genau mit diesem Thema befasst sich der Artikel ‚Singlebörsen‘ in der 08. Ausgabe des Stern 2014. Aber funktioniert dieses Konzept wirklich? Ist es möglich auf Knopfdruck die Liebe zu finden? Oder gibt es nicht effektivere Methoden die Einsamkeit zu bekämpfen?
 
„Ob die über 2000 Singlebörsen, die in Deutschland ihre Dienste anbieten, halten, was sie versprechen, ob sie …

Warum soll ich bei new-in-town werben?

new-in-town bietet die Möglichkeit kostengünstige und regionale Werbung auf der Pinnwand oder der Mitgliederliste zu schalten.
Welche Vorteile bietet new-in-town im Vergleich zu anderen Plattformen?

Sicher auf manch anderer Internetseite ist das erreichbare Zielpublikum größer, nur hat dies auch seinen Preis. Ein Budget von EUR 5 pro Tag ist schon fast überall das Minimum.
So kostet eine new-in-town-Anzeige für 10 Tage EUR 7,50 ohne Rabatt. Premium-Mitglieder bekommen 25 bzw. 50 Prozent Rabatt. Alle Preise hier.
Die Anzeigen sind groß, optional mit Bild und fallen auf.
Die Anzeigen sind ortsgebunden. Für überregionale Kampagnen bitte anfragen.

Mehr dazu …

Google freier Tag?

Richtig, googeln ist zum Synonym für Suchen geworden und trotz aller Größe ist es nicht immer die beste Quelle für Suchergebnisse. Hier ein paar Tipps für alternatives Suchen im Internet:

Obwohl ein Teil des Google-Konzerns ist es häufig effektiver direkt in youtube zu suchen. Es werden hier nicht nur Spaß- und Musikvideos angeboten, sondern auch Tutorials- und Lernvideos oder auch Erläuterungen zum Reparieren von Geräten.
Apples iTunes Shop bietet nicht kostenpflichtige Inhalte sondern auch unzählige kostenlose Pod- und Videocasts. Wer seine gezahlte GEZ-Gebühr nutzen will, kann hier u.a. nach NDR, WDR und …

Ü-TICKET-AKTIV bringt gleich zwei Überraschungen

Servus nities,
ich bin mal wieder für Euch unterwegs gewesen in Sachen ü-ticket.
Ihr erinnert Euch?
Ü-ticket (ue-ticket.de), das ist die Seite im Internet, über die man kostengünstig ganz toll unterschiedliche kulturelle Veranstaltungen besuchen kann. Näheres dazu findet Ihr in meinem ersten Blog. Folgt einfach dem Link: http://blog.new-in-town.com/2012/meine-neue-entdeckung-u-ticket/
Nach einigen Wochen Pause wurde mir jetzt wieder etwas Tolles angeboten, bei dem ich sofort zugegriffen habe: zwei Karten für das satirische Theater „Die Schmiere“ in Frankfurt.
Diesmal habe ich die Variante ü-ticket-aktiv gewählt, damit ich Euch berichten kann, wie diese Variante des Ausgehens funktioniert.
Bei dem ü-ticket-aktiv …

Filmmärchen

Jetzt zu den Feiertagen werden einem im Fernsehen wieder unzählige ‚Blockbuster‘ angeboten. Echte Märchen und echte Science Fiction Filme dürfen gerne von der Realität abweichen. Bei allen anderen ist das manchmal auch absurd. Hier meine Lieblingsgoofs:

Zählt eigentlich nicht: Jeder Schuss ein Treffer (der Traum aller Biathleten) oder ein Kugelhagel ohne Verletzungen.
Fahrzeiten – mein Liebling. Besonders in Großstädten werden Fahrdistanzen ohne Stau und Parkplatzsuche überwunden. Fast wie gebeamt erscheinen die Figuren auf dem Bildschirm am richtigen Ort zum richtigen Zeitpunkt.
Telefonieren: es sind immer Klapphandies – die ich so nur selten in …

Weniger ist mehr?

Sicher der Spruch ist so alt, wie es die Überflussgesellschaft gibt und viele Menschen haben das Schenken deshalb schon reduziert oder eingestellt.
Insbesondere Firmen schenken ihren Kunden nichts mehr, sondern Spenden für einen guten Zweck. Einen Überraschungsfaktor birgt diese Weihnachtskarten schon lange nicht mehr. Business as usual.

Und doch können wir uns kaum noch retten und zwar vor der Datenflut. Langsam aber sicher werden wir erdrückt von den Daten die uns ununterbrochen zur Verfügung stehen. In einem Zukunftsroman, den ich vor kurzem gelesen habe, war die Rede von einer Bibliothek für 80.000 …