Reisetipps

mobeedo

Auf der Seite https://www.mobeedo.com (auch als Android App verfügbar) findet Ihr geodatenbasierte META-App für Smartphones Android mit 28 Kategorien, von Straßenverkehr, Flugverkehr, Unterhaltung, Wetter usw. Ehrlich gesagt finde ich persönlich die Seite etwas kompliziert, aber vielleicht kennt Ihr Euch ja besser aus mit der Technik von Smartphones, Betriebssystemen und Co. als ich und könnt Euren Nutzen aus der Seite ziehen?

mehr lesen

Verkehrsmittelvergleich

Leichter zu verstehen und übersichtlich zu bedienen ist hingegen die Seite http://www.verkehrsmittelvergleich.de. Dort findet Ihr einen umfassenden Vergleich von Zeit und Kosten für diverse Reisemöglichkeiten innerhalb Deutschlands durch Eingabe von Wohnort, Adresse zum Zielort mit Bahn, Flug, Taxi, Fernbus, PKW oder per Mitfahrgelegenheit.

mehr lesen

TripIt

Dann wieder eine Seite für Kenner, ähnlich mobeedo.com: http://www.tripit.com zeigt Reisepläne (Verwaltung von Reiseleistungen nach Buchung) auf. Vorteile sind: im Internet wie auch als App für Smartphones verfügbar. Man kann den Reiseplan mit privaten Informationen ergänzen. Reisestatistiken werden automatisch erzeugt. Der Nachteil ist: Diese Seite gibt es bisher nur auf Englisch.

mehr lesen

Fahrradreisen

http://www.fahrradreisen.de ist Deutschlands größte Datenbank für Radreisen. Also raus aus dem Keller mit dem Drahtesel und strampeln, was das Zeug hält.

mehr lesen

vacano

Und zu guter Letzt kann man unter http://www.vacando.de 100.000 Ferienwohnungen und Ferienhäuser günstig mieten - auch von Privat. Das wäre doch mal eine Alternative zu haustauschferien.com.

mehr lesen

Haustauschferien

http://www.haustauschferien.com: Der Haustausch ist DIE Ferienalternative: Zwei Familien einigen sich darauf, im Urlaub ihre Häuser oder Wohnungen zu tauschen..."Sie wohnen in meinem Haus, während ich in Ihrem wohne." Das ist auch ne nette Sache, finde ich, vorausgesetzt natürlich, man mag fremden Leuten sein Haus zur Verfügung stellen bzw man hat erst einmal Familie und ein Haus!

mehr lesen

Auszug „Speed-Dating“ aus dem neuen Buch „Phönix – Mein neues Leben“

Mit „Phönix Mein neues Leben“ trifft Sandra Häntsch-Marx genau den Nerv der Zeit. Einer Zeit, in der sich immer mehr Menschen gegen eine Ehe ohne Liebe und stattdessen für ein unkonventionelles Familienmodell und ein Leben und eine Welt mit mehr Liebe entscheiden. Sandra Häntsch-Marx lässt den Leser miterleben, wie sie nach ihrer Trennung nach langjähriger Ehe aus dem Aschehaufen eines alten, vergangenen Lebens aufersteht und sich Stück für Stück ein neues Leben mit neuen Werten und einem neuen, selbstbewussteren Ich aufbaut. Wer nach dem Scheitern einer Beziehung oder Ehe glaubt, versagt zu haben, oder sich Vorwürfe dafür macht, den eigenen Kindern keine klassische Familie bieten zu können, der lese dieses Buch. Es kann so manche Selbstvorwürfe nehmen und wieder neue Hoffnung geben.

Auszug „Speed-Dating“

Mein erster Gesprächspartner verspielte sich jeden Hauch einer Chance sogleich mit dem ersten Satz: Mein Pseudonym lautet Herzensdieb.
Man muss dazu sagen, dass er diesen Satz mit einem schmalzigen breiten Grinsen untermalte, wie man es sonst nur aus Volksmusiksendungen kennt, wenn man es nicht schnell genug geschafft hat, weiterzuschalten.
Und wer nicht schnell genug von diesem Speed-Dating weggelaufen ist, musste sich mit Herzensdieb unterhalten. Es schüttelt mich beim Schreiben dieses Namens. Das fühlt sich ein bisschen an wie wenn man ein ganz ekelhaftes Gericht essen muss, weil man damit jemandem eine große Freude bereitet. Ich lief nicht weg, blieb brav am Tisch sitzen und versuchte, das Gespräch zu ertragen.
Sieben Minuten lang.
SIEBEN MINUTEN.
Es waren lange sieben Minuten. Nicht sieben Minuten, die man auf den Bus wartet. Oder sieben Minuten, die man warten muss, bis man seine Pizza aus dem Ofen nehmen kann. Nein, es waren sieben Minuten mit Herzensdieb.
Keine Ahnung, wessen Herz er je in seinem Leben gestohlen hat. Meines jedenfalls nicht. Ich hätte ihm allenfalls meinen Mageninhalt anbieten können.
Ich glaube, sein richtiger Name war Horst. Das machte es nicht besser.

Die Übersetzerin und Autorin Sandra Häntsch-Marx schildert ihre eigene Trennungsgeschichte mit der richtigen Mischung aus Humor, Ernsthaftigkeit und Selbstironie, um ihren Leserinnen (und vielleicht auch ein paar Lesern) vor oder nach einem ähnlich tiefgreifenden Lebensumbruch Mut zu machen. Sie lässt den Leser miterleben, wie sie nach ihrer Trennung nach langjähriger Ehe aus dem Aschehaufen eines alten, vergangenen Lebens aufersteht und sich Stück für Stück ein neues Leben aufbaut.

„Phönix – Mein neues Leben“ ist ab sofort überall im Buchhandel und Onlineversand erhältlich, auch als E-Book und iBook, z. B. unter thalia oder amazon (mit Blick-ins-Buch-Funktion)

Dieser Beitrag wurde am 13. 09. 2013 veröffentlicht und im Bereich Tipps für nitiesabgelegt. Sie können jede Antwort zu diesem Beitrag abonnieren. Both comments and pings are currently closed.